Orientierung/Reiseverlauf - friendsontour.de

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Orientierung/Reiseverlauf

Orientierung      zurück zum Fotobericht
Das Ural-Gebirge markiert die geographische Grenze von Europa und Asien. Jenseits des Urals beginnt Sibirien mit seiner endlosen Weite, aber auch unglaublichen Bodenschätzen. Wie schon bei den anderen expeditionsartigen Reisen an die Stalinbahn (siehe auch Website "Stalinbahn-Trilogie") liegt unser Reiseziel diesmal in Nordwest-Sibirien (oranger Rahmen oben rechts).
Zur Erschließung dieser Bodenschätze, aber auch aus geostrategischen Gründen ließ Stalin zwischen 1947 und 1953 im Rahmen von GULag - Arbeitslagern die Eisenbahn-Bauprojekte 501 bis 503 realisieren (mehr dazu in "Stalinbahn - Ein historischer Überblick").
Reiseverlauf
Wir fliegen von Frankfurt über Moskau nach Workuta.
Von Workuta fahren wir mit dem Zug über den Polar-Ural bis Obskoj, das liegt kurz vor Labytnangi. Dann geht es mit einem LKW weiter bis an den Fluss Charbei. Dort setzen wir unsere Boote ein und paddeln – unterbrochen von mehreren Exkursionen an der "502" – bis zum Ob; wir queren diesen und landen in der Ortschaft Charsaim an. Mit dem Minibus fahren wir von dort nach Salechard.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü